Tipps:

Nagelpilz

Der Nagel verfärbt sich, wird dick und brüchig.

Fußpilz

Juckende, ev. gerötete Haut zwischen den Zehen.

Hühneraugen

Schweißfüße

Hornhaut

geschwollene Beine

Ihre Fußpflegerin hilft Ihnen wieder auf die Sprünge

Vorsorgend:

  • Barfuß gehen auf einem Waldboden oder Kieselweg stärkt Ihre Fußmuskulatur und massiert zahlreiche Reflexzonen.
  • Greifen Sie mit den Zehen nach Gegenständen. Fortgeschrittene klemmen einen Bleistift zwischen die Zehen und schreiben Ihren Namen.
  • Schuhe mit flachen Absätzen tragen.
  • Lassen Sie viel Luft und Sonne an Ihre Füße und: föhnen Sie sie nach dem Waschen. (Das beugt lästigen Pilzerkrankungen vor.)
  • Schuhe sollten nachmittags gekauft werden und beide Schuhe probieren, denn die Füße sind unterschiedlich groß.
  • Beginnen Sie rechtzeitig auf Ihre Füße zu achten, es erspart Schmerzen im Alter.
  • Nehmen Sie Fußbäder mit Apfelessig, Meersalz oder antibakteriellen Zusätzen.